Gedanken zur Kartographie als Bild- und Raumwissenschaft

Thougths about Cartography as Image and Spatial Science

Gyula Pápay, Rostock

Obwohl die Kartographie zu den ältesten Bildwissenschaften gehört, wurde sie in der kartographischen Fachliteratur nicht als Bildwissenschaft betrachtet. Die bildwissenschaftlichen Aspekte der Kartographie werden hier im Kontext der raumtheoretischen Aspekte untersucht. Schwerpunkte sind dabei die Karte im Kontext der Bild-Zeichen-Beziehung und der Bild-Raum-Beziehung auf der Grundlage neuer bild- und raumwissenschaftlicher Konzeptionen.

Although cartography is one of the oldest image sciences, it was considered in the cartographic literature not as an image science. Here, image science aspects of cartography are examined in the context of space-theoretical aspects. Focus of the investigation is the map in the context of the relationship between image and sign as well as between image and space on the basis of new concepts of image science and space science.

Web-Mapping-Inhalte in einem Webportal: Nur Spielerei oder wichtige Informationskomponente? Eine empirische Untersuchung.

Web Mapping in a Web Portal: Just a Gimmick or Important Infomation? An Empirical Study.

Kai Behncke, Manfred Ehlers, Osnabrück; Thomas Brinkhoff, Oldenburg

In vorhandener Literatur zum Thema „Web Mapping“ wird zwar häufig die hohe bedeutung von Web-Mapping-Anwendungen hervorgehoben, jedoch existieren kaum empirische Untersuchungen zur diesbezüglichen Relevanz. Mittels einer offenen Web-Befragung wurde anhand eines Fallbeispiels empirisch untersucht, welche Bedeutung eine Web-Mapping-Anwendung im Rahmen eines größeren Informationskontextes eines Webportals besitzt. Zudem wurde untersucht, welche Funktionalitäten innerhalb der Web-Mapping-Applikation als besonders wichtig angesehen werden und welche Wichtigkeit eine mobile Web-Mapping-Anwendung für die Nutzer besitzt.

There exists a lack of detailed empirical studies to assess the relevance of web mapping applications. This paper presents the result of an empirical study to analyze the importance of a web mapping application for a web portal. An exploratory focus is to evaluate how often geospatial information (in a broader information context) from this web portal is used and how important the web mapping applications are for the users of the web portal. Furthermore, it is evaluated which web mapping functions (e.g. routing, queries, printing) are of relevance to the users and what is their ranking. In addition to that a user based evaluation of the relevance of a mobile web mapping application is presented in this paper.

 

Cogito ubi sum – Ein Plädoyer für gute, aktuelle Gebirgskarten und deren Benutzung

Cogito ubi sum – A Plea for Using Good and Up-to-date Mountain Maps

Manfred Buchroithner, Dresden

Vor dem Hintergrund der Gefahr, dass die Benutzung von Satellitennavigationssystemen das Potenzial zur Generierung unserer mentalen Karten mittelfristig herabsetzen kann, wird dazu aufgerufen, das „klassische“ Kartenstudium vor Gebirgs-Freiluftaktivitäten anstelle des Verfolgens von abgespeicherten GPS-Koordinaten wieder zu beleben. Hierzu sollen allerdings Bild- und Strich-Gebirgskarten vorliegen, die eine entsprechend gute Qualität haben und die leichte Ableitung eines dreidimensionalen „Raummodells“ erlauben. Beispiele hierfür werden gegeben.

There exists a serious threat that the use of satellite-navigation systems might in the medium term decrease our potential to generate mental maps. Against the background of this fact a call is made to revive the “classical” map reading prior to alpine outdoor activities, instead of simply following GPS coordinates stored in a navigation device. This, however, implies image- and line-maps of adequate quality which permit the easy deduction of a three-dimensional “spatial model”. Examples of those mountain maps are presented.

ATKIS-Basis-DLM und OpenStreetMap – Ein Datenvergleich anhand ausgewählter Gebiete in Niedersachsen

ATKIS Base DLM and OpenStreetMap – A Comparison based on selected Regions in Lower Saxony

Mareike Schoof, Osnabrück

Dieser Artikel beschäftigt sich mit einem Vergleich der ATKIS-Basis-DLM-Daten mit den freien OpenStreetMap-Daten. Untersucht wurden die Qualitätsmerkmale Vollständigkeit und Positionsgenauigkeit anhand eines Ober-, Mittel-, und Grundzentrums in Niedersachsen. Die Ergebnisse zeigen, dass die OpenStreet-Map-Daten, vor allem in größeren Städten, eine gute Positionsgenauigkeit und teilweise höhere Vollständigkeit aufweisen als die ATKIS-Basis-DLM-Daten. Diese jedoch besitzen eine konstant hohe Datendichte und Genauigkeit und sind somit verlässlicher.

This article deals with a comparison of ATKIS Base DLM data with free Open-StreetMap data. The quality parameters completeness and positional accuracy were analysed on the basis of a high, middle and low level centre in Lower Saxony. The results show that particularly in bigger cities, OpenStreetMap data offers a good positional accuracy and sometimes higher completeness than ATKIS Base DLM data which, however, has a constant amount of available data and accuracy and is thus more reliable.

Kompressionsverfahren für die Archivierung von rasterbasierten Geodaten

Data Compression for Archiving Raster based Spatial Data

Fritz Spitzer, Germering

Dieser Beitrag erläutert das waveletbasierte Kompressionsformat JPEG 2000 im Hinblick auf die Herausforderungen für die Archivierung rasterbasierter Geodaten wie Satellitendaten, Luftbilder oder gescannter Karten. Es werden die Ergebnisse unterschiedlicher Kompressionsfaktoren mit anderen Bilddatenformaten wie JPEG und GeoTIFF verglichen und bewertet. Abschließend geht der Beitrag auf die Verteilung von Bilddaten im Netzwerk ein und erläutert die Vorteile eines Bilddatenstreamings über die Protokolle JPIP und ECWP1.

This paper explains the wavelet based JPEG 2000 compression works with regard to the archiving of raster based spatial data, e.g. satellite data, aerial images and raster based scanned maps. There is a detailed comparison of the results of different compression ratios and other image formats. In conclusion the paper discusses data transfer over the network and explains the advantages of data streaming using JPIP and ECWP.