Kartographische Nachrichten
Kartographische Schriften

KN Kartographische Nachrichten

Die KN Kartographische Nachrichten – Journal of Cartography and Geographic Information ist die einzige kartographische Fachzeitschrift im deutschsprachigen Raum und zählt weltweit zu den ältesten kartographischen Periodika überhaupt. Sie wird seit 1951 von der Deutschen Gesellschaft für Kartographie (DGfK) herausgegeben und ist seit 1976 die gemeinsame Publikation der DGfK, der Österreichischen Kartographischen Kommission (ÖKK) und der Schweizerischen Gesellschaft für Kartographie (SGK).

Die KN ist der Kartographie in Theorie und Praxis gewidmet. Sie versteht Kartographie als Wissenschaft und Technik, raumbezogene Informationen zu analysieren, multimedial zu veranschaulichen und zu kommunizieren. Die Kartographie als Querschnittsdisziplin der Raum- und Geowissenschaften hat sich gerade in jüngerer Zeit in einem bisher nicht gekannten Maße entwickelt. Dies betrifft ihre theoretischen Grundlagen, ihre Methodenvielfalt, ihre Techniken und ihre Anwendungen. Noch nie auch waren Kartographie und kartographische Darstellungen in gedruckter und digitaler Form in der Gesellschaft so präsent wie heute.

Die KN spiegelt deshalb nicht nur die neuesten Forschungsergebnisse der Kartographie, sondern auch ihre interdisziplinären Anwendungsfelder in den Raumwissenschaften wider. Mit ihrer aktuellen und zukunftsorientierten Ausrichtung bleibt die KN gleichwohl den Wurzeln der Kartographie, ihrer historischen Entwicklung und ihrem kulturellen Erbe verpflichtet. Darüber hinaus ist die KN das Informationsmedium der Fachgesellschaften der deutschsprachigen Länder innerhalb der internationalen kartographischen Community.

Die KN erscheint sechsmal im Jahr. Jedes Heft im Farbdruck und A4-Format umfasst etwa 60 Seiten und enthält vier bis sechs Fachaufsätze, Berichte aus Wirtschaft und Verwaltung und über fachliche Ereignisse, Rezensionen neuester Fachliteratur und vieles mehr. Die KN bringt überwiegend deutschsprachige Artikel und zunehmend auch englischsprachige Beiträge. Alle wissenschaftlichen Artikel werden im Rahmen eines Peer-Reviews begutachtet. Seit 2009 ist die KN bei der Zitationsdatenbank Scopus registriert.

Cartography and Geographic Information Science

KN Kartographische Nachrichten – Journal of Cartography and Geographic Information is the only cartographic journal of the German language area. The journal is among the oldest cartographic periodicals world wide: It was established in 1951 as the journal of the German Society of Cartography (DGfK). In 1976, the journal has become the joint periodical publication of DGfK, the Cartographic Commission of the Austrian Geographical Society (ÖKK), and the Swiss Cartographic Society (SGK).

Apart from the beginnings, KN has been published bimonthly, meanwhile comprising about 60 pages per issue. It changed format several times and is now 21,0 x 29,7 cm in page size; since 2004 it is reproduced in four colours. Each issue contains from four to six scientific articles on almost all aspects of cartographic development and research. So far, the articles are predominantly in German (with English summaries); but papers in English are also accepted. All articles are peer-reviewed. Furthermore, there are short articles on recent technical developments in practical cartography and reports on national as well as international cartographic conferences and other events. Supplementary sections comprise regular accounts of the acitivities in the German, Austrian and Swiss cartographic societies and business news from private-sector-companies, government agencies and academia. In addition, there are book reviews and a calendar of cartographically relevant events. Since 2009, the journal is indexed in Scopus.

KN wants to be a medium of internal and external information exchange on the national level and a representative of the German speaking countries in the international cartographic community.


Mark Vetter, Editor

Ensuring the quality of our papers: The KN-Review-Process

The KN is being published six times a year. Every magazine in colour print and A4 format runs to about 60 pages and contains four to six papers and reports from economy and administration about subject-specific events as well as reviews of the latest specialised literature and much more. The KN features articles in German and English language. All the scientific articles are examined in the course of a peer-review. Within this procedure at least two neutral and recognised colleagues in the field review the anonymised text (double-blind review) and give recommendations for revision or admission for the release. The final decision is up to the executive editor and usually follows the reviewer’s advice. The KN is registered with the citation index Scupus since 2009.